1. Teilnahme, 2. Platz

Beim stark besetzten Internationalen Hoppe Cup 2014 erreichen die Ice Dogs sensationell den 2. Platz.

Am 12. und 13. September 2014 fand in Füssen ein Turnier mit Mannschaften aus ganz Deutschland und der tschechischen Republik statt. Gespielt wurde in 3 Gruppen wobei die jeweils Gruppenersten und ein Zweitplatzierter die Halbfinals erreichten. Die Sonthofer Ice Dogs wurden in eine Gruppe mit Duisburg, Wernau und München gelost. Ein 2:1 gegen Duisburg, ein 6:0 gegen Wernau und ein 5:0 gegen München sicherten den Einzug ins Halbfinale.

Dort ging es gegen einen weiteren Allgäuer Vertreter, die Mannschaft aus Rückholz. Auch dieses Spiel konnten die Ice dogs deutlich mit 4:0 für sich entscheiden.

So kam es im Finale auf ein Aufeinandertreffen mit dem Vorjahres-Sieger und Topfavoriten, dem „Altlandkreis“. Dieses Team sollte sich als harter Brocken erweisen. Mit viel Leidenschaft ging es in das Endspiel. Doch trotz aufopferungsvollem Kampf und einer soliden Defensivarbeit hatten die Ice Dogs der spielerischen Klasse nichts entgegen zu setzen. So verlor man das Finale mit 5:0, wobei sich auch die schwindenen Kräfte nach dem langen Turnier ihr Übriges taten.

Fazit: Mit ihrer ersten Teilnahme an diesem hochkarätig besetzten Turnier konnten die Ice Dogs auf ganzer Linie überzeugen. Ein eingeschworenes Team, eine disziplinierte Spielweise und mit Arno einen top Vertreter der Torhüter-Zunft, der bei der Siegerehrung zum besten Goalie des Turniers ausgezeichnet wurde.

Gratulation an alle Spieler und Unterstützer, und natürlich an den „Altlandkreis“. Next year, same place. CU on ice!

Kommentare sind geschlossen.